Hühnergeschnetzeltes mit Frühlingszwiebeln


Zutaten
300 g Hühnerbrust
1 TL Sesamöl und 2 EL neutrales Öl zum braten
eine Handvoll geschälte und geviertelte Mandeln
2 Chilischoten rot und grün
3 Frühlingszwiebeln
2 Eßlöffel Sojasoße
2 Eßlöffel Reiswein (oder Sherry)
1 Schuß Hühnerbrühe
Salatblätter
Für den Dip :
3 Eßlöffel Apfel- oder Reisessig
1 großer Eßlöffel Sojasoße
Knoblauch, Ingwer, Chili
Für die Marinade :
1 Teelöffel Speisestärke
1 Teelöffel Eiweiß
1 Teelöffel Sesamöl
1 Eßlöffel Sojasoße
1 Schuß Reiswein (oder Sherry)
Pfeffer, Salz, Ingwer, Knoblauch
       
Zubereitung
Ein etwa walnußgroßes Stück frischen Ingwer großzügig 
schälen und sehr fein hacken. 2-3 Knoblauchzehen ebenso 
fein hacken. Die Chilis halbieren, entkernen und auch 
hacken. 
Das Fleisch fein würfeln und in der Marinade in einem 
geschlossenen Gefäß einige Stunden in Kühlschrank 
ziehen lassen. Die Zutaten für den Dip verrühren und 
auch kaltstellen.
Die Salatblätter waschen und auf einem großen Teller 
anrichten. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden 
und zur Seite legen, die Hühnerbrühe vorbereiten.
Wenn alles vorbereitet ist, das Öl in einer großen, 
tiefen Pfanne oder besser im Wok erhitzen. Die Mandeln 
im heißen Fett anrösten und wieder herausfischen. Dann 
das Fleisch unter ständigem Rühren anbraten, die rest-
lichen Chilistücke, das Weiße von den Zwiebeln und 
später das Grün und dann wieder die Mandeln zufügen. 
Dabei ständig rühren. Alles mit Sojasoße, Reiswein und 
Hühnerbrühe ablöschen.
Den Pfanneninhalt heiß servieren. Die Fleischmasse 
wickelt sich jeder in ein Salatblatt, dippt den Wickel 
in die Dipsoße und fertig. Dazu paßt Reis.

	

HTML by Solon Luigi Lutz

© 1997, 98 by SLL. Kommerzielle Verwendung dieses Dokuments ist nicht erlaubt !